Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.


Muehlenbeckia complexa

Muehlenbeckie

Druckversion

Muehlenbeckia complexa

Polygonaceae - Knöterichgewächse

« Vorheriger Tipp


Verwendung: Dieser zierliche, windende oder überhängende Strauch wurde im Jahr 1842 von dem elsässischen Arzt und Botaniker Mühlenbeck als Kulturpflanze entdeckt. Heute wird sie gerne als dekorative Zimmerpflanze eingesetzt. Da sie in der Pflege recht anspruchslos und robust ist, wird sie auch gerne in der Innenraumbegrünung verwendet. Im beheizten Wintergarten kann sie auch ins Beet ausgepflanzt werden. Sie entwickelt sich dort als reizvoller Bodendecker. Winden sich um Rankgerüste, aber auch um andere Pflanzen
 
Wuchshöhe: Muehlenbeckien bilden lange Triebe, die dicht mit den kleinen Blättern besetzt sind.
 
Blüte: Die Blüte ist klein, grün und unauffällig. Sie steht in achsel- oder endständigen Ähren und verströmt einen zarten Duft.
 
Blätter: Muelenbeckien wirken durch ihre kleinen, herzförmigen Blättchen sehr verspielt und winden sich gerne um vorgegebene Formen. Die Blätter sitzen dicht an fadenförmigen, rötlichen Zweigen.
 
Standort: Der Standort sollte sonnig oder absonnig sein. Von Juni bis September kann die Pflanze auch ins Freie gestellt werden.
 
Überwinterung: Muehlenbeckien zeigen eine große Temperaturtoleranz. Sie sollten bei Temperaturen um 10°C-15°C überwintert werden, vertragen aber auch etwas höhere oderer niedrigere Temperaturen.
 
Rückschnitt: Ein Rückschnitt ist jederzeit möglich.
 
Düngung: Während der Wachstumszeit von April bis September sollte wöchentlich gedüngt werden.
 
Pflege: Muehlenbeckien sind sehr pflegeleicht, verlangen jedoch für einen optimalen Wuchs reichlich Wasser.
 
Substrat: Die Pflanzen gedeihen in jeder lehmig-humosen Erdmischung. Sie können ausgepflanzt werden und überwachsen in gemischten Pflanzungen gerne andere Pflanzen.
 
Krankheiten: Krankheiten sind selten.