Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.


Anigozanthos flavidus (coccineus)

Känguruhblume

Druckversion

Anigozanthos flavidus (coccineus)

Haemodoraceae - Hämodoraceengewächse

« Vorheriger Tipp


Herkunft: Die Pflanze trägt diesen Namen, da ihre Blüten wie Känguruhpfoten aussehen. Sie ist in Australien beheimatet.
 
Verwendung: Känguruhblumen eignen sich für das Zimmer, den Wintergarten und auch als Kübelpflanze. Alle Arten sind interessant, wegen ihrer wolligen Blüten an den zum Teil auch behaarten Blütenständen.
 
Wuchshöhe: Sie erreichen eine Wuchshöhe von bis zu 1,5 m.
 
Blüte: Die Blüte ist gelblichgrün, im oberen Teil oft rötlich getönt und etwa 3-4 cm lang. Es gibt aber auch Auslesen mit rosa, roten oder orangefarbenen Blüten.
 
Blütezeit: Die Blütezeit ist im Frühjahr und Sommer, und zwar von Mai bis Juni.
 
Blätter: Die Pflanze ist immergrün. Die Blätter sind lanzettähnlich, glatt und je nach Typ bis zu 1,5 m lang. Die Blütenstiele sind anfangs wollfilzig, später aber ebenfalls glatt.
 
Standort: Der Standort sollte sonnig oder absonnig sein.
 
Überwinterung: Überwintert wird die Pflanze hell bei 10°C, die Temperatur kann zeitweise auch bis zum Gefrierpunkt absinken.
 
Düngung: Die Düngung erfolgt von Mai bis August alle 14 Tage mit 0,05 % -0,1%igem Volldünger.
 
Pflege: Die Erde sollte gleichmäßig feucht gehalten werden. In der Ruhephase etwas weniger giessen. Lichtmangel und zu viel Regen im Freiland vermeiden.
 
Substrat: Als Substrat eignen sich humose Erdmischungen. Auch Torfkultursubstrat ist geeignet.
 
Krankheiten: Tierische Schädlinge wie Rote Spinne sollten frühzeitig bekämpft werden.