Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.


Agave

Amerikanische Agave

Druckversion

Agave americana

Agavaceae - Agavengewächse

« Vorheriger Tipp


Herkunft: Die amerikanische Agave stammt aus Mexiko. Sie ist jedoch seit langem in allen tropischen und subtropischen Teilen der Erde verwildert.
 
Verwendung: Diese robuste Kübelpflanze eignet sich gut für Terrasse, Wintergarten und Innenraumbegrünung. Zum Problem kann nach Jahren die Größe der Pflanzen werden.
 
Wuchshöhe: Die Wuchshöhe kann bis zu 1,5 m und der Pflanzendurchmesser mehr als 3 m betragen.
 
Blüte: Die Blüte ist grün und die Antheren sind gelb. Der Blütenstand kann 5-8 m hoch werden. Der Blütenstand ist stark verzweigt und trägt eine große Anzahl grünlicher Blüten, die sehr reichlich Nektar absondern.
 
Blütezeit: Agaven blühen nur einmal und sterben nach der Blüte ab. Bis zur Blüte kann es 50 Jahre und länger dauern.
 
Blätter: Die Pflanzen wachsen rosettig und sind immergrün. Das Einzelblatt ist dick und fleischig, bis 20 cm breit und je nach Standort bis über 1,5 m lang. Der Blattrand ist mit Stacheln versehen und die Blattspitze endet in einem festen starken Stachel. Die Blätter der Art sind grün. Es gibt jedoch etlich Sorten mit gelben oder weißen Streifen an den Blatträndern oder in der Blattmitte.
 
Standort: Der Standort sollte sonnig sein.
 
Überwinterung: Überwintert wird die Pflanze hell. Die Temperatur sollte bei mindestens + 2 °C liegen. Das Gießen wird im Winter stark eingeschränkt.
 
Rückschnitt: Bedingt durch die Wuchsform ist ein Rückschnitt nicht möglich.
 
Düngung: Die Düngung erfolgt von März bis August alle 3 Wochen mit Volldünger. Je mehr gedüngt wird, desto stärker ist das Wachstum. Ist das Substrat ausgetrocknet, sollte durchdringend gegossen werden.
 
Pflege: Im Winter fast trocken halten. Staunässe möglichst vermeiden. In der Pflege gelten die Pflanzen als sehr robust.
 
Substrat: Als Substrat eignet sich eine gut drainierte Einheitserde.
 
Krankheiten: Ein Befall mit Schildläusen, Wolläusen oder Pilzen sollte frühzeitig bekämpft werden.