Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.


Aeschynanthus, Schamblume - (Aeschynanthus speciosus)

Aeschynanthus, Schamblume

Druckversion

Aeschynanthus speciosus

Gesneriaceae - Gesneriengewächse

« Vorheriger Tipp


Herkunft: Diese Art stammt aus Malakka, Borneo und Java.
 
Verwendung: Die Pflanzen werden als Zimmer-Ampelpflanzen verwendet.
 
Wuchshöhe: Die Triebe erreichen eine Länge bis ca. 60 cm.
 
Blüte: Die 7-10 cm langen Blüten sind flaumig-orangerot und an der Mündung scharlachrot gefärbt, alle Spitzen der Mündung sind mit einem länglichen schwarzen Fleck versehen. Die Blüten erscheinen zu 6-12 Stück in achsel- oder endständigen Büscheln. Die Blütenstiele sind sehr kurz. Staubfäden und Narbe schauen weit aus der Krone heraus.
 
Blütezeit: Die Hauptblütezeit ist im Sommer, im Juni, Juli und August.
 
Blätter: Die Blätter sind ca. 7-10 cm lang und 2,5-3,5 cm breit. Sie sind fest, fleischig und undeutlich gezähnt. Sie sitzen in Büscheln am Trieb. Der junge Trieb ist vierkantig. Die Pflanze ist immergrün.
 
Standort: Der Standort sollte hell bis halbschattig, jedoch vor allzu greller Sonne geschützt sein. Eine hohe Luftfeuchte fördert den Wuchs.
 
Überwinterung: Überwintert wird die Pflanze hell. Eine Temperatur um 10 - 15°C für zwei Monate fördert die Knospenbildung. Bei Bedarf kann die Pflanze im Frühjahr umgetopft werden.
 
Rückschnitt: Kahle oder zu lange Triebe können jederzeit zurückgeschnitten werden.
 
Düngung: Die Düngung sollte von März bis September alle 14 Tage mit 0,05 - 0,1% Volldünger erfolgen.
 
Pflege: Als Substrat eignet sich eine lockere, durchlässige, humusreiche und leicht saure Erde.
 
Substrat: Mit zimmerwarmem Wasser mäßig gießen. Im Winter sollte die Pflanze trockener gehalten werden.
 
Krankheiten: Tierische Schädlinge wie Blattläuse, Weichhautmilben und Spinnmilben sollten frühzeitig bekämpft werden. Bei zu viel Nässe können Wurzelkrankheiten auftreten.