Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.


Nicotiana x sanderae

Ziertabak

Druckversion

Nicotiana x sanderae

Solanaceae - Nachtschattengewächse

« Vorheriger Tipp


Herkunft: Die Heimat der Kreuzungseltern ist Südamerika.
 
Verwendung: Der Ziertabak wird als Zimmerpflanze, Beet- und Balkonpflanze und als Wechselbepflanzung in der Innenraumbegrünung verwendet. Er ist robust, dabei aber sehr frostempfindlich.
 
Wuchshöhe: Je nach Sorte und Standort werden die Pflanzen zwischen 20 und 45 cm hoch.
 
Blüte: Die Blüten sind intensiv gefärbt. Sie besitzen eine lange Blütenröhre. Der Farbbereich der Sorten geht von weiß über cremegelb, rosa und rot bis zu violett. Die Blüten duften.
 
Blütezeit: Die Blütezeit liegt im Frühjahr und Sommer, sie geht von April bis September/Oktober.
 
Blätter: Der Ziertabak ist einjährig. Er besitzt große, klebrig-behaarte Blätter.
 
Standort: Der Standort sollte sonnig bis absonnig sein. Günstig ist ein etwas windgeschützter Platz.
 
Düngung: Der Ziertabak besitzt einen niedrigen bis mittleren Nährstoffbedarf. In der Regel reicht eine wöchentliche Düngung mit 1 g Volldünger je 1 l Wasser für seine Entwicklung aus.
 
Pflege: Die abgeblühten Blüten sollten regelmäßig entfernt werden. Staunässe wird nicht vertragen.
 
Substrat: Das Substrat sollte locker und humos sein.
 
Krankheiten: An Schädlingen treten vor allem Blattläuse auf.