Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.


Eukalyptus

Eukalyptus

Druckversion

Eukalyptus

Myrtaceae - Myrtengewächse

« Vorheriger Tipp


Herkunft: Der Eukalyptus ist verbreitet in Australien und Tasmanien.
 
Verwendung: Diese robuste, strauchartig bis baumartig wachsende Kübelpflanze eignet sich für den hellen Wintergarten und zur Innenraumbegrünung.
 
Wuchshöhe: Je nach Gefäßgröße und Düngung werden die Pflanzen bis zu 10 m hoch.
 
Blüte: Die Blüte ist weiß, gelb oder rosa.
 
Blütezeit: Die Blütezeit ist im Sommer.
 
Blätter: Die Blätter haben einen angenehmen Duft. Die Altersform der Blätter unterscheidet sich von der Jugendform. Die Pflanze ist immergrün. Bekannt sind über 500 Eukalyptus - Arten. Bei uns erhältlich sind: E. citriodora: Die Blätter haben einen erfrischenden Duft nach Zitrone. E. ficifolia: Die Blätter sind lanzettlich. Die Blüten sind rot. E. gunnii: Diese Art blüht auch schon in jungen Jahren und wird gerne zum Schnitt für Sträuße verwendet. Bedingt frosthart bis -15°C sind: E. archeri: Die Blätter sind stets grün. Die Blüten sind cremeweiß und haben einen angenehmen Duft nach Honig. Die Blütezeit ist von Frühjahr bis Sommer. E. coccifera: Diese Pflanze ist ein kleiner Baum der langsam wächst. Die Blüten sind cremeweiß. Die Blütezeit ist im Frühsommer. E. glaucescens: Dieser baum- oder strauchförmige Eukalyptus wächst sehr schnell. Die Blüten sind cremeweiß und haben einen angenehmen Duft. Die Blütezeit ist im Spätsommer. E. parvifolia: Die Pflanze wächst sehr langsam. Sie blüht schon als junge Pflanze. Die Blüten sind cremeweiß. Die Blütezeit ist im Sommer. E. pauciflora ssp. debeuzevillei und ssp. niphophila: Dieses ist die frosthärteste Art. Diese Pflanze hat eine sehr dekorative Wuchsform mit knorrigen Stämmen. Die Blüten sind cremeweiß. Sie geben einen sehr starken Duft nach Honig von sich. Die Blütezeit ist im Frühjahr bis Sommer. E. perriniana: Diese Art hat eine sehr schöne Belaubung in der Jugend. Die eingetrockneten Blätter lösen sich vom Stamm und kreiseln im Wind.
 
Standort: Der Standort sollte sonnig und heiß sein.
 
Überwinterung: Überwintert wird die Pflanze sehr hell und frostfrei. Eine Temperatur um 5°C ist geeignet. Einige Herkünfte vertragen Temperaturen bis -15°C.
 
Rückschnitt: Ein Rückschnitt ist beliebig möglich, stört aber den natürlichen Wuchscharakter.
 
Düngung: Da die meisten Arten sehr starkwüchsig sind, empfiehlt sich eine schwache Düngung. Bei straker Düngung werden die Pflanzen schnell zu groß für Kübel und Wintergarten.
 
Pflege: In der Wachstumszeit regelmäßig feucht halten. Staunässe und Ballentrockenheit unbedingt vermeiden. Die Pflanze verträgt keinen Kalk.
 
Substrat: Als Substrat eignet sich eine kräftige, gut durchlässige Erde. Die Pflanze verträgt keinen Kalk.
 
Krankheiten: Schädlinge kommen selten vor.