Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.


Cestrum nocturnum

Nacht - Jasmin

Druckversion

Cestrum nocturnum

Solanaceae - Nachtschattengewächse

« Vorheriger Tipp


Herkunft: Der Nacht - Jasmin ist beheimatet in der tropischen Karibik / Südamerika.
 
Verwendung: Dieser locker buschig wachsende Strauch ist relativ selten zu finden. Eindrucksvoll ist sein betörenden Duft. Der Nacht - Jasmin eignet sich hervorragend als Kübelpflanze auf der Terrasse und im Wintergarten. Alle Pflanzenteile sind giftig.
 
Blüte: Die Blüte ist weiß. Wertvoll ist der Nachtjasmin durch seinen Duft, der vor allem in lauen Sommernächten weit wahrnehmbar ist.
 
Blütezeit: Die Blütezeit ist vom Rückschnitt abhängig. Sie ist fast ganzjährig möglich.
 
Standort: Der Standort sollte sonnig sein.
 
Überwinterung: Überwintert wird die Pflanze hell. Die Temperatur sollte um 10°C liegen.
 
Rückschnitt: Bei einem starken Rückschnitt beim Einräumen erfolgt im Frühjahr erst das vegetative Wachstum und danach im Sommer und Herbst die Blüte. Ohne Rückschnitt blühen sie im Herbst, Winter und Frühjahr bis in den Sommer hinein.
 
Düngung: Die Düngung erfolgt von April bis August wöchentlich. Während dieser Zeit viel gießen.
 
Pflege: Staunässe vermeiden.
 
Substrat: Als Substrat eignet sich eine kräftige, humose und gut durchlässige Erde.
 
Krankheiten: Tierische Schädlinge, wie Blattläuse und Weiße Fliege sollten frühzeitig bekämpft werden.