Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.

0

Kentiapalme

Druckversion

Howeia belmoreana

Palmae - Palmen

« Vorheriger Tipp


Herkunft: Die Heimat der Kentiapalme sind die Lord-Howe-Inseln östlich von Australien.
 
Verwendung: Diese Palmen werden als Zimmerpflanzen, in der Innenraumbegrünung und im Wintergarten verwendet. Sie sind jedoch seltener als H. forsteriana, da sie empfindlicher sind.
 
Wuchshöhe: Als Kübelpflanze werden sie bis 4 m hoch. Ausgepflanzt können sie auch noch höher werden.
 
Blüte: Die Blüte ist gelb-grün, sie hängt dekorativ aus der Wedelkrone herab.
 
Frucht: Die Früchte sind rund, ca. 3 cm lang und laufen an der Spitze in einen Schnabel aus.
 
Blätter: Die Pflanze besitzt einen schlanken Stamm, der am Grunde verdickt ist. Die Fiederblätter sind etwa 2 m lang. Sie steigen kurz auf und sind dann bogig-ausladend. Die Mittelrippe ist nur oberseits deutlich ausgeprägt.
 
Standort: Der Standort sollte absonnig bis halbschattig sein. Die Temperatur kann 20°C bis 25°C betragen.
 
Überwinterung: Die Überwinterung erfolgt hell bei Temperaturen von 15°C - 20°C.
 
Rückschnitt: Ein Rückschnitt ist nicht zu empfehlen, da die neuen Blätter immer an der Spitze erscheinen.
 
Düngung: Die Nachdüngung sollte von März bis September regelmäßig alle 2 Wochen erfolgen.
 
Pflege: Die Luftfeuchte sollte um 60 % rel. Feuchte liegen.
 
Substrat: Die Erdmischung für Kentiapalmen sollte lehmig-humos sein. Ein Zusatz von grobem Sand sorgt für besseren Wasserabzug.
 
Krankheiten: Stehen die Palmen bei niedriger Luftfeuchte, so kommt es leicht zu einem Befall mit Spinnmilben. Auch Schildläuse siedeln sich gerne auf den Blättern an.