Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.


Annona cherimola, A. squamosa

Cherimoya, Schuppenannone

Druckversion

Annona cherimola, A. squamosa

Annonaceae - Flaschenbaumgewächse

« Vorheriger Tipp


Herkunft: Die artenreichen Flaschenbaumgewächse sind weit verbreitet. Annona cherimola stammt aus Peru und Ekuador / Südamerika. Annona squamosa stammt aus Asien, dem tropischen Indien und südostasiatischen Raum.
 
Verwendung: Diese dicht verzweigten Sträucher eignen sich gut für den Wintergarten. A. cherimola ist als Kübelpflanze besonders attraktiv. Die Verzweigung der Annonen beginnt schon dicht über dem Boden.
 
Wuchshöhe: Diese Annonen erreichen eine Wuchshöhe bis 3 m.
 
Blüte: Die Blüten sind weiß oder gelb. Sie stehen einzeln oder zu mehreren in den Blattachseln. Jede Blüte besteht aus 6 fleischigen Hüllblättern und zahlreichen Staubgefäßen.
 
Frucht: Die Frucht reift im Winter und ist eßbar. Die beerenartigen Früchte verwachsen zu einer großen, köpfchenartigen Sammelfrucht mit einer schuppenartigen oder netzartigen Oberfläche. Im Fruchtfleisch sind zahlreiche große, dunkel glänzende Kerne eingeschlossen. Die Früchte werden unreif geerntet und sollten bei 12 °C - 18 °C nachreifen. Nicht im Kühlschrank lagern! Sie sind eßbar, wenn die Schale schwärzlich verfärbt und das Fruchtfleisch auf leichten Druck nachgibt. Die Frucht der Länge nach durchschneiden, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch auslöffeln. Die Früchte enthalten viel Traubenzucker und sind leicht verdaulich. A. cherimola gibt es in zahlreichen Sorten. Die Früchte sind orangen-rot. Das Fruchtfleisch ist weich, sahneartig, süß und äußerst wohlschmeckend, wie eine Mischung aus Banane und Vanille. Einzelne Sorten schmecken auch sauer wie Zitronen. Die Früchte sind bei 12°C - 14°C und 85% rel. Luftfeuchte ca. 2 Wochen haltbar.
 
Blätter: Die Blätter sind ledrig mit spitz-ovaler Form und wechselständig. Die Pflanze ist immergrün oder laubabwerfend, je nach Überwinterungstemperatur.
 
Standort: Der Standort sollte sonnig sein. A. cherimola kann über Sommer als Kübelpflanze im Freiland aufgestellt werden. A. squamosa sollte nur im tropischen Wintergarten gehalten werden.
 
Überwinterung: Überwintert wird A. cherimola hell. Die Temperatur sollte um 10°C bis 15°C betragen. Unter 10°C verliert die Pflanze ihre Blätter, treibt aber ab März schon wieder aus.
 
Rückschnitt: Vor dem Ausräumen, bzw. vor dem Austrieb sollten schwache Triebe entfernt werden.
 
Düngung: Die Düngung erfolgt von März bis September alle 2 Wochen.
 
Pflege: Regelmäßig giessen. Möglichst kalkfreies Wasser verwenden. Das Gießwasser sollte nie kälter als die Umgebungstemperatur sein. In der Kultur ist die Pflanze etwas empfindlich.
 
Substrat: Als Substrat eignet sich eine möglichst humose, kalkfreie Erde. Der Topfboden sollte beschwert werden, da der Wurzelballen relativ schwach ausgeprägt ist und größere Pflanzen leicht umkippen. Das Substrat sollte regelmäßig feucht gehalten werden.
 
Krankheiten: Schädlinge kommen selten vor.