Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.

0

Weihnachtskaktus, Gliederkaktus

Druckversion

Schlumbergera-Hybriden

Cactaceae - Kaktusgewächse

« Vorheriger Tipp


Herkunft: Ursprungsarten dieser Pflanze stammen aus Brasilien.
 
Verwendung: Diese attraktive Pflanze mit strauchartigem Wuchs und gegabelten Ästen eignet sich sehr gut als Zimmerpflanze und für die Innenraumbegrünung. Die Triebe sind blattartig gesägt oder gekerbt, untergliedert und flach. In der Jugendphase wächst diese Pflanze aufrecht, später ist der Wuchs überhängend. Der Weihnachtskaktus lebt in seiner Heimat epiphytisch und braucht daher eine höhere Luftfeuchtigkeit als andere Kakteenarten.
 
Wuchshöhe: Prachtexemplare können über 1 m hoch werden.
 
Blüte: Die langröhrigen Blüten sind weiß, rosa, rot oder violett. Sie sind 6 cm - 8 cm lang und kommen aus den Scheiteln der Phyllokladien (Kakteenglieder).
 
Blütezeit: Die Hauptblüte erscheint im Winter, rund um Weihnachten.
 
Blätter: Die Pflanze ist immergrün.
 
Standort: Dieser sollte absonnig bis halbschattig und hell sein. Keine pralle Sonne. Ab Mai kann die Pflanze auch geschützt im Freien stehen. Auf hohe Luftfeuchte achten.
 
Überwinterung: Geeignet ist ein heller Standort. Die Temperatur sollte um 15°C - 20°C liegen.
 
Rückschnitt: Das Umtopfen erfolgt im März oder April. Die Ruhezeit nach der Blüte einhalten. Gelegentliches Übersprühen erhöht die Luftfeuchtigkeit.
 
Düngung: Von Dezember bis Januar, von März bis August alle 4 Wochen 0,1 % Volldünger verwenden.
 
Pflege: Gleichmäßig gießen, aber nicht naß halten. Bei niedrigen Temperaturen weniger gießen. Nach der Blüte legt die Pflanze eine etwa 4 - 6 wöchige Ruhepause ein, während der auch weniger gegossen wird. Weiches Wasser verwenden.
 
Substrat: Es eignet sich eine durchlässige, leicht saure Nadelerde mit Buchenlaub- und Mistbeeterde. Auch faserige Torfsubstrate können verwendet werden..
 
Krankheiten: Tierische Schädlinge frühzeitig bekämpfen. Pilzlichen Schädlingen, wie z.B. Wurzelfäule, kann durch sorgfältige Pflege vorgebeugt werden.