Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.

0

Gasterie

Druckversion

Gasteria-Arten

Liliaceae - Liliengewächse

« Vorheriger Tipp


Herkunft: Gasterien stammen aus Südafrika
 
Verwendung: Kleine Arten sind als Zimmerpflanze, die größeren zur Innenraumbegrünung geeignet.
 
Blüte: Der Blütenschaft erhebt sich um das doppelte bis 3fache und mehr über die Pflanzenhöhe. An diesem Schaft sitzen die Blüten als lockere Traube oder Rispe. Die Blütenfarbe ist meist rosa oder rot.
 
Blütezeit: Die Blütezeit fällt in das Frühjahr und den Sommer.
 
Blätter: Die sukkulenten Blätter sind oft mit hellen Warzen oder Streifen besetzt. Die Blätter sind ungezähnt. Die Anordnung ist meist 2-reihig, seltener rosettig. Die Form ist zungenförmig, die Länge je nach Art zwischen 3 und 35 cm. Der Stamm ist sehr kurz oder fehlt.
 
Standort: Nach ihrer Herkunft vertragen Gasterien volle Sonne. Im Frühjahr können sie nach dem Spätfrost auch im Freien gepflegt werden.
 
Überwinterung: Die Überwinterung sollte hell und bei wenigstens 5°C erfolgen.
 
Düngung: In der Wachstumszeit von März bis September sollte alle 2 Wochen mit Kakteendünger gedüngt werden.
 
Pflege: Alle 1-2 Jahre sollte im Frühjahr in sandige Kakteenerde umgepflanzt werden. Staunässe führt zu Verlusten durch Fäulnis. Gasterien sind robust und nehmen außer Staunässe so schnell nichts übel.
 
Substrat: Damit der Wasserabzug gewährleistet ist, sollte beim Umtopfen sandige Kakteenerde verwendet werden.
 
Krankheiten: Es können Schild- und Wolläuse auftreten.