Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.

0

Sternjasmin

Druckversion

Trachelospermum jasminoides syn. Rhynchospermum jasminoides

Apocynaceae - Hundsgiftgewächse

« Vorheriger Tipp


Herkunft: Der Sternjasmin ist verbreitet in China, Japan und Korea.
 
Verwendung: Dieser robuste, gut verzweigte, dekorative Kletterstrauch eignet sich bestens als Kübelpflanze für den kalten Wintergarten. Auch als Bodendecker für das Beet im Freiland ist diese Pflanze verwendbar. Alle Teile der Pflanze sind giftig. Der Duft kann bei empfindlichen Menschen Kopfschmerzen verursachen.
 
Wuchshöhe: Die Triebe sind im Alter bis zu 5 m lang.
 
Blüte: Sie ist weiß. Die 2,5 cm großen Blüten sitzen zu mehreren in achselständigen Trugdolden. Sie haben einen starken Duft.
 
Blütezeit: Die Blüte erscheint im Sommer.
 
Blätter: Die Blätter sind glänzend-tiefgrün. Sie sind 7 - 14 cm lang, ellyptisch und ledrig. Die Pflanze ist immergrün.
 
Standort: Dieser sollte sonnig, absonnig und halbschattig sein.
 
Überwinterung: Der Standort sollte hell sein. Eine Temperatur um 5°C ist geeignet.
 
Rückschnitt: Dieser kann jederzeit in beliebiger Größenordnung erfolgen.
 
Düngung: Von März bis August wöchentlich düngen.
 
Pflege: Während der Wachstumszeit mäßig gießen. Staunässe und Ballentrockenheit vermeiden.
 
Substrat: Eine lehmig-humose Gartenerde ist geeignet.
 
Krankheiten: Tierische Schädlinge, wie Weiße Fliege, Blattläuse und Spinnmilben frühzeitig bekämpfen.