Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.


Sinningia-Hybriden

Gloxinie

Druckversion

Sinningia-Hybriden

Gesneriaceae - Gesneriengewächse

« Vorheriger Tipp


Herkunft: Die Ursprungsformen - S. speciosa, S. regina - stammen aus Südbrasilien.
 
Verwendung: Diese Staude mit rosettenartigem Wuchs eignet sich sehr gut als Zimmerpflanze und als Wechselbepflanzung für die Innenraumbegrünung.
 
Blüte: Die Blüte ist weiß, rosa, rot, blau oder violett, aber auch zweifarbig. Die Blüten stehen straußartig über dem Laub. Sie sind kräftig gefärbt und glockenförmig.
 
Blütezeit: Die Blüte erscheint im Frühjahr und Sommer, von April bis August.
 
Blätter: Die Blätter sind groß, weich behaart und filzig.
 
Standort: Dieser sollte absonnig sein. Die Pflanze sollte möglichst hell stehen, aber ohne direkte Sonne.
 
Überwinterung: Geeignet ist ein heller Standort. Die Temperatur sollte um 15°C liegen.
 
Rückschnitt: Ab September weniger gießen, bis die Blätter absterben. Die Knolle wird trocken im Topf bei ca. 12°C - 16°C überwintert. Im Februar altes Substrat entfernen, die Knollen 2-3 cm tief topfen und wieder vorsichtig bewässern.
 
Düngung: Von Mai bis September alle 2 Wochen 0,1 % Volldünger verwenden.
 
Pflege: Mäßig feucht halten. Weiches, zimmerwarmes Wasser verwenden. Staunässe unbedingt vermeiden, da sonst leicht Wurzelhalsfäule auftritt. Zu trockene Luft vermeiden.
 
Substrat: Geeignet ist eine humose, lockere und schwach saure Garten-, Kompost oder Einheitserde.
 
Krankheiten: Tierische Schädlinge, wie Blattläuse und Blasenfüße, frühzeitig bekämpfen. Pilzliche Schaderreger, wie Grauschimmel und Wurzelhalsfäule, können durch sorgfältige Pflege vermieden werden.