Startseite
Produkte
Pflegetipps
Profil
Kontakt

Tippsuche:

Sie können hier nach Pflanzen und Pflegetipps suchen. Sollte Ihnen ein Tipp fehlen, so fragen sie uns.


Tropaeolum - Hybriden

Kapuzinerkresse

Druckversion

Tropaeolum-Hybriden

Tropaeolaceae - Kapuzinerkressegewächse

« Vorheriger Tipp


Herkunft: Urformen der Kapuzinerkresse stammen aus Südamerika.
 
Verwendung: Es werden Sorten mit langen Trieben und buschige, nicht rankende Sorten unterschieden. Die Sorten mit langen Trieben sind kräftig schlingend oder überhängend. Sehr schön ist auch die Art Tropaeolum peregrinum, die sehr feingliedrige, goldgelbe Blüten hat und stark gebuchtete, kleine Blätter. Kapuzinerkresse zählt zu den einjährigen Sommerblumen.
 
Wuchshöhe: Die Trieblänge bei einigen Sorten ist bis zu 2 m. Die Wuchshöhe bei buschigen Sorten ist bis ca. 40 cm.
 
Blüte: Die attraktiven Trichterblüten sind gelb, orange und rot.
 
Blütezeit: Die Blüte erscheint im Sommer.
 
Frucht: Die Blätter und Blüten sind eßbar.
 
Blätter: Die Blätter sind frischgrün und schildförmig.
 
Standort: Dieser sollte sonnig bis absonnig sein. Je dunkler der Standort, desto weniger Blüten werden gebildet.
 
Überwinterung: Die Pflanze wird einjährig kultiviert und nicht überwintert.
 
Rückschnitt: Ein Rückschnitt ist möglich.
 
Düngung: Alle 6 - 8 Wochen mit Volldünger gießen.
 
Pflege: Gleichmäßig gießen. Die Pflanze benötigt viel Wasser. Trockenheit und Staunässe vermeiden.
 
Substrat: Eine lehmig-sandig, nährstoffarme Substratmischung ist geeignet.
 
Krankheiten: Tierische Schädlinge, wie Blattläuse und Spinnmilben frühzeitig bekämpfen.